backbutton
Deutschland

Nr. 1159: Ducatus Würtenbergici cum Locis limitaneis

Prachtexemplar
Beschreibung:
“Ducatus Würtenbergici cum Locis limitaneis, utpote maxima parte Circuli Suevici praesertim Utroqu. Marchionatu Baden(s)i et Sylva vulgo Nigra Nova et post omnes exactißima Delineatio”. Kupf.-Kte. mit prächtigem Kartuschen-, Flächen- und Grenzkolorit in 2 Kartenblättern von Johann Mayer bei Johann Bapt. Homann, Nürnberg 1710 oder später. Jew. Gr.-Fol. bzw. jew. 57,5 x 48cm.

Eine der wenigen “Originalkarten” Homanns; nach Sandler, SS. 82 ff., sind von den Deutschland betreffenden Homann-Karten nur insgesamt dreizehn gesicherte Originalkarten. Sandler, S. 88, führt zu unserer Karte weiter aus: “Ducatus Württembergicus”, 1710, in 2 Blättern von Joh. Majer, dem Pfarrer zu Walddorf, ist nicht nur.. eine durch Ausführlickeit hervorragende Spezialkarte (Maastab 1:250.000), sondern zeichnet sich durch relative Richtigstellung des mathematischen Teiles aus..”. Im Mittelpunkt der großen Karte (zusammengesetzt ca. 57,5 x 96 cm) steht Württemberg, sie umfaßt darüber hinaus auch das übrige Gebiet des heutigen Baden-Württemberg (die Gebiete am Oberrhein werden in einer in das östliche Kartenblatt eingesetzten Nebenkarte gezeigt). Besonders dekorativ durch die 2 Seitenleisten mit jew. 38 Stadtwappen, 2 Vign. mit Ansichten von Stuttgart und Tübingen u. durch 2 große allegorisch geschmückte Titel- u. Widmungskartuschen m. großem herzogl. württembergischen Wappen u. Porträtmedaillon des Herzogs Eberhart Ludwig (1677-1733). - Prachtexemplar in leuchhtendem zeitgenössischen Vollkolorit! Tadellose Druckqualität, alle Seiten mit breiten originalen Rändern. Die breiten weißen Ränder gelegentlichen mit Fleckchen. Insgesamt ausnehmend schönes Exemplar. Zeitgenössisch voll auskolorierte Exemplare sind äußerst selten!

Terms & Conditions apply